Führerschein Anfälle

Besorgte, Montag, 24.05.2021, 17:35 (vor 117 Tagen)

Hallo, eine Freundin hatte in den letzten 8 Monaten 4 Grand mal anfälle. Außer den ersten hatte sie alle früh morgens vor dem aufwachen.
Sie ist Beruflich auf ihren Führerschein angewiesen. Wie verläuft das wenn sie zum Arzt geht und eine Medikamentöse Therapie beginnt, wird der Führerschein abgenommen? Also meldet der Arzt es der Behörde oder ist es nur eine Empfehlung an den Patienten?
Und kennt sich jemand mit solchen Anfällen im regelmäßigen Abstand von 10-13 Wochen aus?
Vielen lieben Dank für alle Antworten. Wir haben vorher nie Erfahrungen mit solchen Anfällen gemacht und kennen auch niemandem im Bekanntenkreis der davon betroffen ist. Liebe grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion