Epilepsie durch Schlafmangel, unregelmäßigen Schlaf?

Philipp Umlauft @, Montag, 30.01.2006, 09:06 (vor 5953 Tagen)

Hallo liebe Leute.

Ich hatte am 19.12.2005 einen epileptischen Anfall und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.
Und bin nun in Behandlung bei einem Neurologen.
Nun die Frage an euch. Vor meinem Anfall, immer nach dem Aufstehen hatte ich Zuckungen in den Armen oder bin einfach zusammengesackt, ich dachte das sind nur Schwächeanfälle und dachte mir nichts dabei.
Am 19.12.2005 dann waren diese "Schwächeanfälle" dann schon etwas stärker, ich bin auf dem Weg von Schlafzimmer in die Küche einfach zusammengesackt und bin auf den Boden gefallen.
Danach bin ich dann in die Berufsschule und dort hatte ich dann meine epileptischen Anfall.
Mir ist aufgefallen das ich diese Zuckungen nur nach dem Aufstehen habe und die sich dann immer nach 1 - 2 Stunden gegeben haben.
Ich hoffe Ihr habt ein paar nützliche Hinweise.

Gruß Philipp

Re: Epilepsie durch Schlafmangel, unregelmäßigen Schlaf?

tobias dremel @, Montag, 30.01.2006, 22:08 (vor 5952 Tagen) @ Philipp Umlauft

hallo philipp

genau so hat epilepsie bei mir angefangen. ich hatte morgens nach dem aufstehn immer kleine zuckungen in den armen ich dachte mir auch nichts dabei dachte das kommt halt weil ich so früh aufstehe bis ich vor einem jahr ungefähr meinen anfall hatte und ein paar monate danach hatte ich meinen zweiten anfall dann bekam ich tabletten und die zuckungen morgens liesen dann nach einer weile nach. ich nehme im moment auch medikamente aber tatsächlich ist es so wenn ich keine geregelten schlafzeiten habe dh. wochenende party bis 1 aber schon um 6 oder 7 aufstehn muss habe ich morgens und auch nur nach dém aufstehn kleine zuckungen in den armen die ich nicht kontrollieren kann. als epileptiker sind geregelte schlafzeiten und genug schlaf sehr wichtig sagte mir meine ärztin und wenn ich auch genug schlafe habe ich morgens trotzdem das ich 6 uhr aufstehe keine zuckungen daher genug schlaf und etwas geregelte schlafzeiten werden dir bestimmt helfen. wünsche dir viel glück und gute besserung wenn du willst kannst du mir e-mail schreiben würde mich freuen auf deine antwort.

gruß
tobias

Re: Re: Epilepsie durch Schlafmangel, unregelmäßigen Schlaf?

Jana @, Mittwoch, 01.02.2006, 10:02 (vor 5951 Tagen) @ Philipp Umlauft

[zitat=tobias dremel]hallo philipp

hallo philipp,
habe bei mir festgestellt wenn ich nach einer party viel zu spät ins bett gehe, bekomme ich auch kleine anfälle. es sind zwar nur kleine anfälle, es ist aber dennoch blöde,wenn man den ganzen nächsten tag verschläft und von all dem was um dich herum passiert nichts mitbekommst. also für mich gilt - schön brav ins bett - ich hab meine epilepsie erst seit sept05 und hoffe, dass es irgendwann mal besser wird.

gruß jana

RSS-Feed dieser Diskussion