Wer weiß Rat?

Jana @, Dienstag, 31.01.2006, 11:47 (vor 5952 Tagen)

hallo, ich nehme seit okt carbamazepin und habe dennoch fast täglich kleine schwindelanfälle, manchmal drei bis vier hintereinander. vor zwei tagen hatte ich richtig angst dabei, denn ich hatte das gefühl, etwas will von mir besitz ergreifen. ich bin hinterher entweder müde oder verspüre einen druck und anschließend ein kribbeln in den schläfen.vor einigen tagen war ich noch in hochstimmung, denn ich war 5 tage ohne diese anfälle - doch heute sieht das ganze anders aus.ich weiß, das meine nur minimal sind, denn ich krampfe weder,so wie im sept.05 bei meinem grand mal , noch falle ich um, aber ich kann trotzdem, da ich mit kindern zu tun habe, nicht arbeiten. ich gehe heute zu meinem neurologen,da meine tabletten bis zum nächsten termin nicht reichen und wenn ich dann wieder carbamazepin bekomme, weiß ich auch nicht mehr... mein nächster termin ist am 9.2. weiß jemand ein anderes medikament, das ich dann ja mal vorschlagen könnte? eigentlich ist mein neurologe ganz in ordnung

Re: Wer weiß Rat?

Melanie @, Dienstag, 31.01.2006, 14:00 (vor 5951 Tagen) @ Jana

Hallo Jana,

es ist so, dass Carbamazepin kleine Anfälle - und das ist es möglicherweise - auslösen kann wenn eine Neigung dazu besteht. Ich hatte es auch mal. Ergenyl ist ein Mittel, dass kleine Anfälle sehr erfolgreich unterdrückt, ich nehme es jetzt auch wieder in einer Minidosis zum Lamotrigin dazu. Nun muss ich abwarten. Wie sich das Ergenyl mit dem Carbamazepin verträgt weiss ich nicht, aber du kannst es ja mal bei deinem Arzt ansprechen.
Alles Gute,
Melanie

Re: Wer weiß Rat?

daniela @, Dienstag, 31.01.2006, 16:35 (vor 5951 Tagen) @ Jana

Grüss dich Jana,

Ich nehme auch carbamazepin (trileptal) und hatte auch solche schwindelanfälle wie du. Nicht Täglich aber doch Schwindel. Es könnte sein, dass du etwas an der Dosis ändern musst, in meinem Fall musste ich von 2 auf 3 Tabletten im Tag erhöhen, seitdem habe ich keine Probleme mehr. Es könnte aber auch sein, dass du zu hoch eingestellt bist und mit der Menge runter musst. Wieviele nimmst du eigentlich Täglich?
Am sonsten bin ich recht zufrieden mit dem Trileptal (carbamazepin).
Ich grüsse dich herzlich, Falls noch Fragen sind:
danicram@hotmail.com

Daniela

Re: Wer weiß Rat?

Andre Handschug @, Freitag, 03.02.2006, 19:10 (vor 5948 Tagen) @ Jana

[zitat=Jana]hallo, ich nehme seit okt carbamazepin und habe dennoch fast täglich kleine schwindelanfälle, manchmal drei bis vier hintereinander. vor zwei tagen hatte ich richtig angst dabei, denn ich hatte das gefühl, etwas will von mir besitz ergreifen. ich bin hinterher entweder müde oder verspüre einen druck und anschließend ein kribbeln in den schläfen.vor einigen tagen war ich noch in hochstimmung, denn ich war 5 tage ohne diese anfälle - doch heute sieht das ganze anders aus.ich weiß, das meine nur minimal sind, denn ich krampfe weder,so wie im sept.05 bei meinem grand mal , noch falle ich um, aber ich kann trotzdem, da ich mit kindern zu tun habe, nicht arbeiten. ich gehe heute zu meinem neurologen,da meine tabletten bis zum nächsten termin nicht reichen und wenn ich dann wieder carbamazepin bekomme, weiß ich auch nicht mehr... mein nächster termin ist am 9.2. weiß jemand ein anderes medikament.Meine Frau nimmt seit 4 Jahren Keppra
und ist bis jetzt Anfallsfrei.(Alle Mittel vorher haben nichts gebracht)

Re: Wer weiß Rat?

Oliver @, Mittwoch, 29.03.2006, 14:48 (vor 5894 Tagen) @ Jana

Hallo Jana, Cabamarzepin nehme ich auch. HAb damit aber gute Erfahrung. Falls du beim Nächsten Termin noch etwas anderres vorschlagen möchtest, kannst du ja uch mal Keppra vorschlagen. Das ist sehr bekannt und vielleicht hast du auch mal was davon gehört. Auf jeden fall hast Keppra einen sehr guten Ruf.

L.G Oliver ;-)

RSS-Feed dieser Diskussion