Hilfe, Aussetzer in Serie

Melanie @, Dienstag, 31.01.2006, 20:42 (vor 5951 Tagen)

Hallo,

oh man ist das ein Sch..... nun hab ich ja zuerst gedacht dass meine Umstellung von Ergenyl auf Lamictal ganz gut läuft, und dann plötzlich häuften sich kleine Anfälle und so und mittlerweilen nehm ich seit gestern wieder 500 mg Ergenyl dazu. Davon wollt ich eigentlich weg, aber gut, wenns mir hilft, okay. Bis jetzt merke ich noch nicht dass es hilft, im Gegenteil, heute ging es mir ganz übel. Bin schon früh aus dem Schlaf aufgeschreckt und wusste da war wohl was, ein kleinerer oder mittlerer Anfall, keine Ahnung. Dann gings los, ein Aussetzer nach dem anderen, Deja-vu-s oder wie auch immer man das schreibt, bzw. Entfremdungsgefühle, grauenvoll. Mich macht das psychisch total fertig. Wenn ich meinen Freund und meine Familie nicht hätte, würde ich mir glatt den Strick nehmen. Nein Schmarrn, das würd ich nicht machen, aber man verliert den Mut, wenn es so lange schon immer wieder zu solchen Aussetzern kommt. Mit Ergenyl hab ich die auch mal hin und wieder gehabt aber nicht so krass. Eigentlich habe ich die ganze Zeit so ein Kribbeln im Körper und alles kommt mir so unwirklich vor, und manchmal bin ich dann kurz weggetreten. Zum heulen ist das. Hab eineinhalb Tavor genommen, bin hundemüde, aber die Aussetzer kommen immer noch. Was soll ich bloß machen?

Re: Hilfe, Aussetzer in Serie

Ricarda @, Donnerstag, 02.02.2006, 18:47 (vor 5949 Tagen) @ Melanie

Hallo, irgendwie kommt mir das alles etwas bekannt vor, denn ich habe auch diese Ausetzter, genau so wie du sie hast ich dachte immer das ich mir das alles nur einbilde aber es ist dem nicht so. ich war deshalb auch schon im Krankenhaus da wurde dann der Auslöser dieser Aussetzter festgestellt ich habe eine Vernarbung am rechten Schläfenlappen und am Donnerstag 09.02. gehe ich ins Krankenhaus und am 10. werde ich dann operiertund die Vernarbung wird entfernt und dann hpffe ich das ich diesen ganzen scheiß bald los bin und es nie wieder kommt
Mache dich nicht so verrückt es bringt nichts damit hilfst du dir nicht selber ich habe mich auch immermehr reingesteigert es bringt nichts
also Kopf hoch wenn du ganz sicher gehen willst rede mit deinem Neurologen/-in und frage sie ob es sinnvoll wäre dich in ein Epilepsiezentrum einweisen zulassen
Vielleicht wird es dann so wie bei mir sein ich weiss es nicht aber ich weiss nur dass ich diesen Schritt nie bereut habe und in so eine Klinik gegengen bin

Re: Re: Hilfe, Aussetzer in Serie

Sindy @, Freitag, 03.02.2006, 21:42 (vor 5948 Tagen) @ Melanie

[zitat=Ricarda]Hallo, irgendwie kommt mir das alles etwas bekannt vor, denn ich habe auch diese Ausetzter, genau so wie du sie hast ich dachte immer das ich mir das alles nur einbilde aber es ist dem nicht so. ich war deshalb auch schon im Krankenhaus da wurde dann der Auslöser dieser Aussetzter festgestellt ich habe eine Vernarbung am rechten Schläfenlappen und am Donnerstag 09.02. gehe ich ins Krankenhaus und am 10. werde ich dann operiertund die Vernarbung wird entfernt und dann hpffe ich das ich diesen ganzen scheiß bald los bin und es nie wieder kommt
Mache dich nicht so verrückt es bringt nichts damit hilfst du dir nicht selber ich habe mich auch immermehr reingesteigert es bringt nichts
also Kopf hoch wenn du ganz sicher gehen willst rede mit deinem Neurologen/-in und frage sie ob es sinnvoll wäre dich in ein Epilepsiezentrum einweisen zulassen
Vielleicht wird es dann so wie bei mir sein ich weiss es nicht aber ich weiss nur dass ich diesen Schritt nie bereut habe und in so eine Klinik gegengen bin[/zitat]

Hallo,
ich habe mal eine Frage, wo bekomme ich so eie Adresse von solchen Krankenhäusern her, ich denke zwar mal das sie mir nicht helfen können, da ich eine anderer Form der Epilepsie habe wie Ihr, aber vielleicht wird mir da ja auch etwas geholfen das es besser wird.

Danke schon mal im voraus

Sindy

Re: Re: Re: Hilfe, Aussetzer in Serie

Nadine @, Freitag, 03.02.2006, 22:06 (vor 5948 Tagen) @ Sindy

[zitat=Sindy]

Hallo,
ich habe mal eine Frage, wo bekomme ich so eie Adresse von solchen Krankenhäusern her, ich denke zwar mal das sie mir nicht helfen können, da ich eine anderer Form der Epilepsie habe wie Ihr, aber vielleicht wird mir da ja auch etwas geholfen das es besser wird.

Danke schon mal im voraus

Sindy[/zitat]

Ich würde mal hier schauen:
http://www.epileptologie-bonn.de/

Dauert ewig bis man nen Termin bekommt, lohnt sich aber!

Re: Re: Re: Hilfe, Aussetzer in Serie

Ricarda @, Freitag, 03.02.2006, 21:53 (vor 5948 Tagen) @ Melanie

versuche es im Internet oder frage deinen Neurologen
oder schaue im Internet auf der Seite www.ligaepilepsie.org falls das nicht aufgeht gebe bei google ein Epilepsiezentren

Re: Re: Hilfe, Aussetzer in Serie

Beyhan @, Montag, 06.02.2006, 18:35 (vor 5945 Tagen) @ Melanie

Hallo Ricarda.Du hast so ein Glück.Ich freu mich wircklich für dich.Du hast den scheiß bestimmt bald wieder los.Mein bruder (24)hat seit 2 Jahren epilepsie.Es wurde aber beim CT nichts gefunden.(Leider).Er bekommt sehr oft Anfälle.Du hast das Glück,das man bei die diesen Herd gefunden hat.Ich wünsch dir viel,viel Glück bei deiner OP und für dein neues Leben ab dem 10.02.tschüss.

RSS-Feed dieser Diskussion