Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Montag, 17.05.2021, 17:00 (vor 124 Tagen)

Hallo zusammen,

ich war schon lange nicht mehr aktiv hier, aber mit der Corona-Situation kommen doch neue Fragen dazu.

Gibt es hier auch jüngere Leute (mal so ab 25 aufwärts) die bereits durchgeimpft sind? Welche Neben-
wirkungen hattet ihr? Mehr Anfälle oder weitere Unverträglichkeiten?

Liebe Grüße
Lukas

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Dennis, Montag, 17.05.2021, 17:36 (vor 124 Tagen) @ Tablettenschlucker

Hi Lukas,

Also ich hatte bisher nur meine 1. Impfung mit BioNTech.
Da hat man halt die Einstichstelle gemerkt 2-3 tage, ansonsten am Tag der impfung hatte ich so ein leichtes kribbeln im Arm wo die impfung gespritzt wurde ( links ).
Am 2. Tag lag ich völlig K.O. auf couch oder im Bett.
Sonst nichts weiter.


Die 2. Impfung mit BioNTech Soll etwas heftiger sein hat mir meine Freundin vom Reha-Treff gesagt.
Ihr ging es am 1.Tag nach der Impfung garnicht gut lag mit Kopf/Gliederschmerzen und auch sehr angeschlagen den ganzen tag im Bett mit Durchfall.
Anfallsmäßig ist nichts vorgefallen bei ihr.


Gruß Dennis

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Montag, 17.05.2021, 20:43 (vor 124 Tagen) @ Dennis

Danke für deine schnelle Antwort. Ich hab das ganze noch vor mir und noch
keine Ahnung was ich machen soll...

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

sandytimmy, Dienstag, 18.05.2021, 08:49 (vor 124 Tagen) @ Tablettenschlucker
bearbeitet von sandytimmy, Dienstag, 18.05.2021, 08:55

Hallo
Ich bin komplett durchgeimpft und hatte bis auf lokale Reaktion am Arm, also leichter Schmerz beim heben des arms, nichts.
Selbst der Schmerz war 5-6 Stunden später weg.
Überleg mal wieviele rauchen? Ist das gesund? Ohne Risiko?
Nein. Trotzdem macht man es
Aber nein. Nur die Impfung ist schlecht.

Man darf sich vor allem von den privaten Medien, populistischen Parteien und facebook nicht verunsichern lassen.

Da wird viel Müll geschrieben und einzelschicksale verallgemeinert.
Würde man nichts machen wo ein Risiko ist dürfte man nichts.
Alles erstmal kritisch hinterfragen.
Zuhause fällt ein Flugzeug vom Himmel, im Auto kommt man beim Unfall um, Zufuss auch, medis haben Nebenwirkungen
Und so weiter und sofort......

Anstatt die Anzahl der einzelschicksale sich anzuschauen, schaut auf die denen es gut geht

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Freitag, 21.05.2021, 13:17 (vor 121 Tagen) @ sandytimmy

Hallo,

natürlich gibt es Leute die Rauchen, Alkoholiker sind etc.
Von denen gibt`s aber mehr und man kann besser sagen ob`s
was mit Nebenwirkungen gibt oder nicht.

Epileptiker sind jetzt glaub ned so der Fokus in den Medien,
klar das man an allem sterben kann ist logisch. Das Leben
ist halt lebensgefährlich.

Allerdings habe ich meine Epilepsie durch ein anderes Medi-
kament bekommen und habe keine Lust das ganze nochmal
durchzumachen.

LG Lukas

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Dennis, Freitag, 21.05.2021, 15:13 (vor 121 Tagen) @ Tablettenschlucker

Allerdings habe ich meine Epilepsie durch ein anderes Medi-
kament bekommen.
LG Lukas


Von welchem Medikament kann man denn Epilepsie bekommen ???
Habe ich all die Jahre noch nie gehört das man die durch Medikamente bekommen kann.


Gruß Dennis

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

dieter, Montag, 24.05.2021, 08:52 (vor 118 Tagen) @ Dennis

Dennis, ich habe durch Antibiotika schon Anfälle bekommen. Das ist also gar nicht so abwegig.
Lieber Gruß
Dieter

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Montag, 24.05.2021, 11:05 (vor 118 Tagen) @ Dennis

Hallo Dennis,
ich musste jahrelang ein Vitamin A Präparat mit dem Wirkstoff Isotretinoin nehmen. Einer von 10.000 kann davon Krampfanfälle bekommen. genau zu dem Zeitpunkt als ich es absetzte bekam ich meine Epilepsie.

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Dennis, Montag, 24.05.2021, 19:29 (vor 117 Tagen) @ Tablettenschlucker

Ahh okay,
Danke für die Info

Dennis

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

basel, Montag, 31.05.2021, 17:49 (vor 110 Tagen) @ Dennis

Medikamente können Anfälle unerdrücken und auch auslösen, das ist nichts neues.
Um einen Impfstoff zu entwickeln und freizugeben benötigte man ca. 5 Jahre. Die Impfstoffe für Corona waren höchstens ein Jahr oder noch weniger getestet und man kennt bis heute nicht die Nebenwirkungen - die erst nach Monaten aufteten können - oder Impfschäden.
Bei der Schweinegrippe 2009 gab es auch Fälle nach dem Impfen, viele haben bis heute mit den Spätfolgen zu tun.

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Green @, Sonntag, 23.05.2021, 21:53 (vor 118 Tagen) @ Tablettenschlucker

Hallo
oh welches Medikament war das den...Tablettenschlucker.. so...könnten wir uns davor schützen und
es nicht nehmen...Danke.

Lg Green

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

sandytimmy, Sonntag, 23.05.2021, 22:16 (vor 118 Tagen) @ Tablettenschlucker

Woher weiß man denn dass es durch die Tabletten kam und nicht zufällig nach Einnahme der Tabletten?
Wie wird sowas getestet? Steht das in den Nebenwirkungen der Tabletten? Muss ja in studien vor der Zulassung auch schon mal passiert sein.

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Montag, 24.05.2021, 11:19 (vor 118 Tagen) @ sandytimmy

Hallo Green
Hallo Sandytimmy

ich kann es leider nicht nachweisen und eine Klage gegen die Pharmakonzerne ist
eh aussichtslos. Allerdings steht es in den Nebenwirkungen und es wäre schon
ein großer zufall wenn es nicht durch das absetzen des Aknemittels käme.

Viele meiner Ärzte haben das auch in Betracht gezogen und für eine mögliche
Ursache gehalten und bis heute nicht ausgeschlossen.

Beim Medikament handelt es sich um Roaccutan. Meine jüngere Cousine musste das
Medikament Jahre später auch nehmen, durch sie erfuhr ich dann das die zulässige
Dosis 4fach geringer ist als meine und der Zeitraum der einnahme nur über max. 2
Jahre erfolgen darf. Ich hab`s 4 Jahre geschluckt.

Gruß Lukas

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Green @, Montag, 24.05.2021, 11:39 (vor 118 Tagen) @ Tablettenschlucker

Hallo
Danke für Deine Antwort

lg Green

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

sandytimmy, Montag, 24.05.2021, 15:13 (vor 118 Tagen) @ Tablettenschlucker

Wenn das in den Nebenwirkungen steht ist das ja auch was anderes. Dann würde ich auch davon ausgehen

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Toni1912, Mittwoch, 26.05.2021, 10:45 (vor 116 Tagen) @ Tablettenschlucker

Hallo,

ich bin 33 Jahre und komplett durchgeimpft.

Meine einzige Nebenwirkungen bei beiden Impfungen war, dass ich vor Muskelkater Gefühl" meine Teetasse kaum halten konnte... :-D

--
Komplex fokale Epilepsie
nicht einstellbar
3 x 200mg Lamotrigin

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Mittwoch, 26.05.2021, 16:49 (vor 115 Tagen) @ Toni1912

Hey Toni,

was hast du bekommen?

Gruß Lukas

Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Toni1912, Mittwoch, 26.05.2021, 16:51 (vor 115 Tagen) @ Tablettenschlucker

Biontech

--
Komplex fokale Epilepsie
nicht einstellbar
3 x 200mg Lamotrigin

RSS-Feed dieser Diskussion