Führerschein

Michelle95, Montag, 01.08.2022, 08:12 (vor 121 Tagen)

Hallo ich hätte mal eine frage an euch, ich bin schon im Herbst 5 Jahre anfallsfrei und auf Medikamente gut eingestellt, mein Größter Wunsch ist es ein Auto Führerschein zu machen.
Über Antworten würde ich mich freuen.
Lg Michelle

Führerschein

JuliaMaria, Montag, 01.08.2022, 19:17 (vor 121 Tagen) @ Michelle95

Hallo Michelle,

wenn du 5 Jahre lang anfallsfrei bist, dürftest du auf jeden Fall deinen Auto Führerschein machen. Eigentlich sogar schon wenn du mindestens 1 Jahr anfallsfrei bist.
Informiere dich dazu mal im Internet, bei deinem Neurologe oder einer Fahrschule.

Alles gute :)

Führerschein

Sachse, Montag, 01.08.2022, 20:48 (vor 121 Tagen) @ Michelle95

Hallo ich hätte mal eine frage an euch, ich bin schon im Herbst 5 Jahre anfallsfrei und auf Medikamente gut eingestellt, mein Größter Wunsch ist es ein Auto Führerschein zu machen.
Über Antworten würde ich mich freuen.
Lg Michelle

Ich würde lieber die Finger davon lassen. Es kann immer zu einem Rückfall kommen und daher würde ich das lieber lassen.

Führerschein

Dennis, Montag, 08.08.2022, 12:29 (vor 114 Tagen) @ Michelle95

Mahlzeit Michelle,

Also es ist Festgelegt das man nach einem Jahr Anfallsfreiheit einen Führerschein machen darf ( Fahrschule ) oder für eine Neuerteilung ihn beim Kraftfahrtbundesamt beantragen kann ( habe ich schon gemacht ).

Um einen Führerschein zu machen / Neuerteilung, solltest du Dir bei deinem Neurologen eine Schriftliche "Unbedenklichkeits Bescheinigung zum führen von Kraftfahrzeugen" holen und die bei der Fahrschule vorlegen.
Nach 5 Jahren Anfallsfreiheit hoffe Ich das allerbeste für dich.

Ja und wie schon geschrieben wurde, die kehrseite von der eigenen Freiheit/Unabhängikeit - leider kann es immer wieder zu einem Anfall kommen. Mein Körper hatte sich nach 7 Jahren Anfallfreiheit an ( Valproat - Valproin Säure ) gewöhnt. Und Ich musste neu Eingestellt werden mit erfolg :-D

Gruß Dennis

Führerschein

denni-07, Montag, 12.09.2022, 11:42 (vor 79 Tagen) @ Michelle95
bearbeitet von denni-07, Montag, 12.09.2022, 11:48

Hallo ich hätte mal eine frage an euch, ich bin schon im Herbst 5 Jahre anfallsfrei und auf Medikamente gut eingestellt, mein Größter Wunsch ist es ein Auto Führerschein zu machen.
Über Antworten würde ich mich freuen.
Lg Michelle

Hallo Michelle, du kannst aufjedenfall den Führerschein machen. Bei mir war es: ich musste zwei Jahre Krampf frei sein.
Du darfst dir auf gar keinen Fall Stress machen, bzw. unter Druck setzten, weil dadurch kann ein Anfall verursacht werden.
Aber vielleicht weisst du das. Was du brauchst ist ein Attest, von deinem Arzt oder Neurologen, dass du Führerschein machen darfst.
Und du solltest deinen Fahrlehrer die Info geben, dass du Epilepsie hast.

LG Denni

Führerschein

Josy9, Mittwoch, 21.09.2022, 22:23 (vor 69 Tagen) @ Michelle95

Uih... Fuer mich ein leidiges Thema... Da ich lange darauf warten musste ihn machen zu dürfen.
Aber hey, 5 Jahre, wow. Grundsätzlich dürftest du ihn bestimmt machen - was sagt dein neurologe dazu?
Und vor allem: was sagt dir dein eigenes Gefühl?

Hallo ich hätte mal eine frage an euch, ich bin schon im Herbst 5 Jahre anfallsfrei und auf Medikamente gut eingestellt, mein Größter Wunsch ist es ein Auto Führerschein zu machen.

Über Antworten würde ich mich freuen.
Lg Michelle

RSS-Feed dieser Diskussion