G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

Hase1426, Dienstag, 01.11.2022, 12:20 (vor 29 Tagen)

Guten Tag, kann uns jemand helfen mit Erfahrungen. Unsere Tochter 4 Jahre nimmt Lamotrigin 25 mg Abends und morgens... Seit paar Tagen sind ihre anfaelle wieder mehr geworden.. so 5-7 Mal 3 Bis 5 Sekunden abwesend... Vielen vielen Dank Vorab

G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

pegasus, Mittwoch, 02.11.2022, 09:13 (vor 28 Tagen) @ Hase1426

Hast du auch mal bei dem behandelnden Neurologen nachgefragt?

Habt ihr mal auf die anfallsauslösende Faktoren geachtet?

Wart ihr mal in einer Epilepsieklinik?

G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

Hase1426, Mittwoch, 02.11.2022, 09:23 (vor 28 Tagen) @ pegasus

Hast du auch mal bei dem behandelnden Neurologen nachgefragt?

Habt ihr mal auf die anfallsauslösende Faktoren geachtet?

Wart ihr mal in einer Epilepsieklinik?

danke. der neurologe hat nie zeit telefonisch...
ich glaube oft bei fieber und wenn sie krank wird hat sie vermehrt anfälle...

epilepsieklinik waren wir noch nciht. sind bei dr sprinz in kempten... haben sie auch kinder mit epilepsie

G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

pegasus, Freitag, 04.11.2022, 11:46 (vor 26 Tagen) @ Hase1426

Nun ja, einmal gegooglet und das hier gefunden

https://als-kempten.de/epilepsieberatung/#:~:text=Die%20Elterngruppe%20Epilepsie%20in%2...

Da kannst du dich informieren und dich ggf. austauschen mit anderen Eltern

G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

Anton @, Mittwoch, 02.11.2022, 13:11 (vor 28 Tagen) @ Hase1426

Hallo willkommen hier im Forum,

Deine Fragen wird hier niemand beantworten können, selbst wenn jemand Erfahrungen hätte mit einem gleichgelagerten Fall, würde dir das wenig nützen. Ich bin auch an Epilepsie erkrankt und halte es so, dass ich alle halbe Jahr zum Neurologen gehe, Tabletten hole und ein EEG machen lasse. Ich bin seit geraumer Zeit frei von Anfällen, aber trotzdem mache ich es so. Sollte bei mir wieder etwas auftreten, hätte der Neurologe die Möglichkeit, anhand von früheren Blutserumkontrollen und EEG-Messungen zu vergleichen. Solltest Du mich als Patienten fragen, würde ich antworten, vielleicht hat die Kleine zugenommen und braucht mehr Wirkstoff, aber das wäre reine Spekulation, eher gehe ich davon aus, dass sie nicht mehr genug Wirkstoff bekommt und die Medikation überdacht werden sollte. Ein gutes Beispiel dafür ist ja, dass wenn sie Auffälligkeiten hat, zum Beispiel erkältet ist oder Fieber hat, dass dann Anfälle auftreten. Ich wünsche bei der Suche nach der Ursache viel Erfolg und alles Gute für die Kleine.

Liebe Grüße
Anton

--
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

Hase1426, Mittwoch, 02.11.2022, 14:55 (vor 28 Tagen) @ Anton

Hallo willkommen hier im Forum,

Deine Fragen wird hier niemand beantworten können, selbst wenn jemand Erfahrungen hätte mit einem gleichgelagerten Fall, würde dir das wenig nützen. Ich bin auch an Epilepsie erkrankt und halte es so, dass ich alle halbe Jahr zum Neurologen gehe, Tabletten hole und ein EEG machen lasse. Ich bin seit geraumer Zeit frei von Anfällen, aber trotzdem mache ich es so. Sollte bei mir wieder etwas auftreten, hätte der Neurologe die Möglichkeit, anhand von früheren Blutserumkontrollen und EEG-Messungen zu vergleichen. Solltest Du mich als Patienten fragen, würde ich antworten, vielleicht hat die Kleine zugenommen und braucht mehr Wirkstoff, aber das wäre reine Spekulation, eher gehe ich davon aus, dass sie nicht mehr genug Wirkstoff bekommt und die Medikation überdacht werden sollte. Ein gutes Beispiel dafür ist ja, dass wenn sie Auffälligkeiten hat, zum Beispiel erkältet ist oder Fieber hat, dass dann Anfälle auftreten. Ich wünsche bei der Suche nach der Ursache viel Erfolg und alles Gute für die Kleine.

Liebe Grüße
Anton

Hallo Anton, vielen dank für deine ausführliche Antwort... ja wir sind da noch unerfahren und sind eher wütend warum unsere kleine das mit 4 jahren bekommen muss... ich hoffe natürlich dass sie die medikamenten gut verträgt und vielleicht mal absetzen kann.... aber das ist glaub wie sie sagen ein langer weg.... und kein einfacher....

danke.. eine frage sind sie bereits auch als kind erkrankt an absource epilepsie oder wie alt sind sie den?! sie haben erfahrung

G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptisch

Anton @, Donnerstag, 03.11.2022, 06:44 (vor 27 Tagen) @ Hase1426

Hallo,

ich bin schon älter. HIer habe ich meine Erfahrungen zusammengefasst. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen, vielleicht helfen die Zeilen ja weiter.
Beginn und Ende der Epilepsie
https://forum.epilepsie-online.de/index.php?id=91160

--
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

RSS-Feed dieser Diskussion