Myoklonien

Astrid, Tuesday, 19.09.2023, 14:24 (vor 162 Tagen)

Hallo kennt jemand Myoklonien im Gesicht kurz bevor man Einschlafen will? Hatte ich gestern zum zweiten Mal. Fühlt sich echt gruselig an, bekam danach Herzrasen.
Nebenwirkung von Lamotrigin???

Myoklonien

Lilli, Wednesday, 20.09.2023, 19:52 (vor 161 Tagen) @ Astrid

Hallo Astrid.
Ich nehme auch Lamotrigin und habe das nicht als Nebenwirkung - wobei ich nicht glaube dass das eine Nebenwirkung von dem Medikament ist -
Hierzu ein kleiner Auszug von Google.
Ich bin keine Ärztin sondern nur Laie / Betroffene.
Myoklonien bei Epilepsie werden wie folgt beschrieben:
"Ein myoklonischer Anfall ist eine Form des epileptischen Anfalls, bei der es zu kurzen, vereinzelten, plötzlich auftretenden ("einschießenden") Muskelzuckungen kommt."
Liebe Grüße
Lilli

--
Wie und was sich auch immer gerade in Deinem Leben zeigt:
Sei lieb zu Dir.

Myoklonien

Anton, Thursday, 21.09.2023, 15:25 (vor 160 Tagen) @ Astrid

Hallo Astrid,

auch ich bin Patient ohne medizinisches Wissen, Lamotrigin kenne ich nicht, habe nur schon gehört, dass es relativ nebenwirkungsarm und gut für die Psyche sein soll. Wenn ich von Myoklonie lese, denke ich an eine Bekannte, die eine linksseitige Temporallappen-Epilepsie hatte und die häufig unter Myoklonie litt.

Bei ihr begann es mit Auren, was dann in ein Krampfen überging, wobei sie Myoklonie hatte und bei vollem Bewusst sein war. Ich kann mich noch daran erinnern, dass sie einmal krampfend in diesem Zustand auf dem Boden lag und um sich schlug und es gar nicht mehr aufhören wollte. Ich habe damals doch erst abgewartet und nicht den Notdienst bestellt.

In einem späteren Gespräch mit einem Facharzt für Epileptologie bestätigte der mir, so lange ich es ertragen könne, müsste ich keinen Krankenwagen bestellen. Das galt speziell für diesen Fall, es mag Situationen geben, wo der Notarzt früher gerufen werden muss, um einen Status Epilepticus, der tödlich sein kann, zu verhindern.

In dem beschriebenen Fall ist später aufgeklärt worden, woran es lag. Sie war medikamentös nicht richtig eingestellt und hatte zudem die Tabletteneinnahme vergessen. Ich wünsche gute Besserung!

Viele Grüße
Anton

--
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.