Druckschwankungen und Anfälle

lyrella, Sunday, 16.06.2024, 21:02 (vor 38 Tagen)

Hallo zusammen,

Ich habe Absenceartige Anfälle, sowie Vorgefühle mit Glücksflash und dann teils folgend drehen des Rumpfes und Kopfes nach links, steif und oft bis um die eigene Achse. Dabei bekomme ich alles mit.

Letztere Anfälle wurden als psychogen eingestuft, gesagt das gäbe es so nicht und da das Oberflächen EEG laut Ärzten o.B war, hieß es psychogen.
Zu dieser Zeit hatte ich Probleme mit dem Hirndruck (was ich jedoch nicht wusste) der operativ behoben werden konnte. Die Anfälle verschwanden dann.

Als ich jedoch wiederkehrende Probleme mit dem Druck hatte, kamen jedesmal die Anfälle zurück. Die Absencen und die anderen. Nachts hatte ich Anfälle aus dem Schlaf heraus dazu.
Und jedesmal als der Druck wieder passte verschwanden die Anfälle.

Nun meine Frage: inwiefern hängt das zusammen? Wird das Gehirn so gestresst, jedoch ist das oberflächliche EEG trotzdem unauffällig? (Es wurde nur vor der ersten Op ein Langzeit EEG durchgeführt. Als es da hieß psychisch wurde keines mehr gemacht trotz gleichförmiger Anfälle).

Wenn der Druck stimmt im Gehirn bin ich beschwerdefrei was Anfälle angeht

Druckschwankungen und Anfälle

schaf059, Tuesday, 18.06.2024, 15:24 (vor 36 Tagen) @ lyrella

Hallo Lyrella,
ich kann Deine Unsicherheit gut verstehen. Allerdings sind wir ein Forum und keine Ärzte und können Deine Frage leider nicht beantworten. Ich kann Dir nur empfehlen zu absoluten Spezialisten zu gehen mit Deiner sicherlich berechtigten und gut verständlichen Frage.

Ich kenne mehrere Menschen, welche im gewissen Sinne auch beide Arten von Anfällen haben. Psychogene und Epileptische.
Warst Du schon mal bei einer Spezialklinik ??

Liebe Grüße
schaf059