Herr

Reinhard Luke @, Sonntag, 29.01.2006, 13:29 (vor 5954 Tagen)

Hallo
Ich bin der Reinhard und bin 51 Jahre alt, von Beruf bin ich Elektriker !

Bei mir wurde am 08.01.2006 im Kreisklinikum Siegen Betriebstelle Hüttental Epilepsie festgestellt !
Ich werde seitdem mit Topamax behandelt ! Die Anfangsdosierung 25 mg wurde nach 14 Tagen auf 50 mg angehoben und soll nun alle 14 Tage um 25 mg gesteigert werden bis ein wirksamer Schutz gewährleistet ist ( angeblich bei 100 bis 150 mg ).Meine Epilepsie Anfälle zeigten sich ohne Ankündigung in Form von starken Krämpfen im Brust und Bauchraum . Zweimal wurde ich im letzen halben Jahr mit dem Notartz ins Krankenhaus eingeliefert und auf Herz und Bandscheibe behandelt.
Für mich ist diese alles eine ganz neue Situation stehe nun da darf kein Auto mehr fahren und all so ein mist ! Bin schon seit 12 Dezember krank ! Ok mein Arbeitsplatz ist recht sicher , die Sorge habe ich eigentlich nicht!

Aber genug gejammert !
Meine Fragen sind habe ich ein anrecht auf einen Schwerbeschädigten Ausweis und was habe ich vom Gesetzgeber sonst noch für Vergünstigungen ?

Ich bitte um Antworten, auch wenn mein Schreibstiel noch recht holperig ist!
Mir fehlt die Erfahrung !

Danke


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion