Status Epilepticus

Trüffel, Sunday, 05.05.2024, 21:04 (vor 43 Tagen)

Hallo,
mein Mann hatte kürzlich zum zweiten Mal einen Status Epileptikus. Erst fing er zu krampfen an und ich dachte, es wäre vielleicht wieder eine Hypoglykämie (hat Typ-1-Diabetes), bei der er krampft. Beim zweiten Krampf rief ich die Rettung, die jedoch 15 Min brauchte und ihn nicht gleich aus dem inzwischen leichten Dauerkrampfen raus bekam. Es wurde gar noch ein weiteres Rettungsteam angefordert, dann aber nicht mehr gebraucht, da die Medikamente anschlugen und die Lage sich entspannte.

Weitere Erkrankungen im Gehirn meines Mannes sind Multiple Sklerose, Normaldruck-Hydrocephalus und eine 'raumfordernde Zyste'.

Er kam vor einer Woche aus dem Krankenhaus und seine Denkleistung ist sehr bescheiden. Besonders sein Kurzzeitgedächtnis ist mangelhaft. Er erkannte die Praxisräume der Ergotherapeutin nicht mehr, in denen er schon zweimal gewesen ist.
Er fragt dutzend mal nach dem Tag und ob er noch krankgeschrieben ist, ob wir noch einkaufen fahren oder waren etc.

Braucht es wirklich so lange, bis sich die Merkfähigkeit wieder bessert oder ist dieser Zustand jetzt dauerhaft?

Viele Grüße
Petra


gesamter Thread: