Impfen mit Epilepsie bei "Jüngeren"

Tablettenschlucker @, Freiburg, Montag, 24.05.2021, 11:19 (vor 118 Tagen) @ sandytimmy

Hallo Green
Hallo Sandytimmy

ich kann es leider nicht nachweisen und eine Klage gegen die Pharmakonzerne ist
eh aussichtslos. Allerdings steht es in den Nebenwirkungen und es wäre schon
ein großer zufall wenn es nicht durch das absetzen des Aknemittels käme.

Viele meiner Ärzte haben das auch in Betracht gezogen und für eine mögliche
Ursache gehalten und bis heute nicht ausgeschlossen.

Beim Medikament handelt es sich um Roaccutan. Meine jüngere Cousine musste das
Medikament Jahre später auch nehmen, durch sie erfuhr ich dann das die zulässige
Dosis 4fach geringer ist als meine und der Zeitraum der einnahme nur über max. 2
Jahre erfolgen darf. Ich hab`s 4 Jahre geschluckt.

Gruß Lukas


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion