Plötzlich hat die Freundin Epilepsie - 2-3 Anfälle pro Woche

Herr Hajrizaj, Freitag, 01.04.2022, 21:45 (vor 49 Tagen) @ AnnDom
bearbeitet von Marienkäfer, Montag, 11.04.2022, 15:10

Hallo Dominik,

Ich bin von der Firma Sunwater of life.
Würde mich freuen wenn du dich hierzu per Email bei mir meldest.
[Link wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingung von der Redaktion entfernt]

Liebe Grüße

Hallo zusammen,
meine Freundin hatte Ende Januar den ersten Grand Mal Anfall in der Nacht. In der Klinik wurde dann schnell die Diagnose gestellt, da sie in der ersten Nacht mit Monitoring einen kleineren Anfall hatte. Seitdem geht es nur noch rund.
Es treten 2-3 Mal wöchentlich ganz unterschiedliche Anfälle auf. Zuletzt auch mit einer Aura. Zudem häufige Absencen.
Die aktuelle Medikation mit 3000 mg Levitiracetam täglich scheint nicht zu wirken oder wie lange kann das dauern bis sich das einstellt? Die 3000mg nimmt sie seit 2 Wochen und seit 4 Wochen nimmt sie es generell. Wie sind da eure Erfahrungen?

Auch für mich ist die Situation gerade hoch belastend und habe mich krankschreiben lassen, da ich in ständiger Alarmbereitschaft bin und sich alles nur noch darum dreht.
Wenn das in dieser Häufigkeit weitergeht, weiß ich gerade nicht wie ich das mit dem Arbeiten hinbekommen kann, weil ich in ständiger Sorge bin.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Und was sollte man als Betroffene in dieser Situation tun?

Liebe Grüße und Danke schonmal im Voraus

Dominik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion