Epilepsie oder Dissoziation?

Asmaliinchen, Thursday, 04.05.2023, 20:00 (vor 410 Tagen)

Hallo,

bin neu in dem Forum und wollte mich austauschen. 2012 Sommer hatte plötzlich mehrere Anfälle an einem Tag und wurde mit Fieber eingeliefert. Nach 3 Wochen Krankenhaus Aufenthalt, wurde ich mit der Diagnose virale Meningitis nachhause geschickt. Wurde wirklich gründlich untersucht und man hat mir mehrerer Antibiotika gegeben. Ich sollte noch 6 Monate Keppra nehmen, aber die Ärzte haben eine Epilepsie ausgeschlossen. Nach über 11 Jahren, jetzt im Januar, hatte ich plötzlich einen leichten Anfall. Bei wach werden wusste ich es sofort. Hatte meinen Anfall im Stehen, da Urin auf Boden aber nicht auf der Couch war. Bin aber sitzend auf fer Couch aufgewacht. Man hat mir wieder den selben Wirkstoff verschrieben (lebe mittlerweile in Österreich). Habe dann eine privaten Neurologen und Professor aufgesucht, nach langem Gespräch vermutet er eine psychische Ursache und empfiehlt mir die Medikation im Sommer auszuschleichen. Hatte bereits MRT und EEG. Mein Gehirn zeigt keine Anfalls Bereitschaft und andere Ursachen wurden bereits ausgeschlossen. Bin total durcheinander und kann das Ganze nicht einschätzen. Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG


gesamter Thread: