Lamotrigin seit 4 Jahren und 20kg mehr

Astrid, Sunday, 10.09.2023, 15:48 (vor 261 Tagen) @ Sina1980
bearbeitet von Astrid, Sunday, 10.09.2023, 16:27

Hallo, ich bin ziemlich verzweifelt, weil mir wie Schuppen von den Augen fällt, dass ich seitdem ich Lamotrigin wegen einer Schlafepilepsie nehme, über 20kg zugenommen habe. Natürlich fällt mir schon länger auf dass ich dicker und dicker werde, aber weil Lamotrigin ja „das Mittel der Wahl“ ist und „kaum Nebenwirkungen“ hat, und weil ich ja keine andere Wahl hatte, habe ich es nie angezweifelt.
Jetzt wiege ich 100kg und mein Hausarzt hat mich vor ein paar Tagen freundlich aber bestimmt „zusammengefaltet“. „So geht es nicht weiter“, sagte er. Weil Ärzte ja nie über ihren blöden Tellerrand hinausschauen, hatte er wohl nicht auf dem Schirm dass ich Lamotrigin nehme und ich wusste ja bis heute nicht, dass einen Zusammenhang gibt. Ich will nichts entschuldigen, ich möchte einfach wieder schlank sein. Ich ernähre mich normal und mache einmal die Woche Sport, gehe täglich 8.000 - 10.000 Schritte. Meine Frauenärztin lächelt mich seit vier Jahren bedauernd an und sagt: das sind die Wechseljahre. Das darf doch alles nicht wahr sein. 12 Jahre weiter und ich kann mich nicht mehr bewegen?!

Wer hat die gleiche Erfahrung mit Lamotrigin gemacht? Gibt es Alternativen? Leider ist mein Neurologe nicht besonders motiviert. Ich wohne auf dem Land, gute Fachärzte sind Fehlanzeige.

Liebe Grüße

Sina


Hallo Sina,
moechte Dir gerne auch Antworten
Bin auch in den Wechseljahren und nehme auch Lamotrin ein. Nimmst Du eigentlich Hormone ein( die machen oft solche enormem Gewichtszunahmen) ?
Ansonsten hat Deine Frauenaertztin recht. Die Wechseljahre machen enorm viel aus, weil der ja Körper in vollstaendigem Umbruch ist. Hitzewallungen, Stimmungs. -und Gewichtsschwankungen, spinnendes Immunsystem, Kopfschmerzen, Migräne... Ich haenge seit 10 in den Wechseljahren und habe mittels kompletter Ernaehrungsumstellung ein Super Gewicht bekommen, obwohl ich vor dem Wechseljahren noch Adipositas hatte. "Normal" essen ist nicht die beste Lösung, da Dein Körper jetzt mit Nährstoffen ganz anders umgeht und diese verstoffwechselt als vor den Wechseljahren. Glaube nicht das es am Lamotrigin liegt. Hoffe, ich konnte Dir helfen. Ich persönlich nehme keinerlei Hormone ein!
Astrid


gesamter Thread: