Nebenwirkungen Levetiracetam

Anton, Wednesday, 20.03.2024, 17:46 (vor 93 Tagen) @ Francis
bearbeitet von Anton, Wednesday, 20.03.2024, 17:53

Hallo Francis,

ich nehme seit 18 Jahren folgende Dosis: Levetiracetam 500 --- 500 mg, Trileptal (Oxcarbazepin) 300 --- 300 mg. Damit bin ich glücklich, zufrieden und anfallsfrei. Und dann gibt es zwei Patientengruppen, die mit Levetiracetam nicht zurechtkommen.

Die einen habe psychische Probleme bis hin zur Psychose. Und die anderen leben mit einer erheblich eingeschränkten Kognition. 2016 ist der Nachfolgewirkstoff (Derivat) von Levetiracetam, Brivaracetam, auf den Markt gekommen. Fast alle, die von Levetiracetam auf Brivaracetam ungestellt haben, haben reine Wunder erlebt.

Was die Schlaflosigkeit unter Levetiracetam angeht, ist hier mal besprochen worden, dass eine abends um zwei Stunden frühere Einnahme bei vielen eine wesentliche Verbesserung hinsichtlich des Schlafens bewirkt. Vielleicht solltest Du den Neurologen auf diese Möglichkeit ansprechen.

Viele Grüße
Anton

PS.: Wenn Du „Brivaracetam“ bei unserer Suchfunktion oben rechts eingibst, erhältst Du viele Informationen und Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.

--
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


gesamter Thread: