Leviteracetam Alkohol?

coyotl, Friday, 29.03.2024, 13:17 (vor 84 Tagen) @ Rocky133

Hallo zusammen,

ich bin 34 Jahre alt, männlich und hatte Ende Februar an einem Tag erstmalig 2 Krampfanfälle. Im KH wurde dann eine Sinusvenenthrombose mit einer Blutung im Subarachnoidalraum festgestellt. Ein MRT gestern zeigte, dass das Gefäß nun wieder fast komplett offen ist und die Blutung gut abgebaut wird. EEG war 3 mal unauffällig. Ich habe also an sich keine Epilepsie sondern nur symptomatisch. Aktuell nehme ich Apixaban und Leviteracetam 1000mg 1-0-1. Meine Frage ist nun, wie sich das Medikament mit Alkohol verträgt. Am Wochenende bin ich auf einem Geburtstag eingeladen und würde gerne was trinken. Wie sind eure Erfahrungen?
Aktuell bin ich beschwerdefrei. An Nebenwirkungen habe ich nur etwas Muskelzuckungen nach Einnahme des Leviteracetam.

Vielen Dank im Voraus :)

Hei Rocky,
ich nehme - wie auch meine Vorrednerin - drei Medikamente. U.a. Briviracetam (Levetiracetams Bruder [oder Schwester]).
Ich trinke auch Alkohol. In einem Krankenhaus sagte man mir anfangs, dass ich keinen Alkohol trinken dürfe. Als ich zwei Jahre später bei einem Spezialisten war, wunderte er sich über meine Aussage. Ich dürfe Alkohol trinken - aber nicht übermäßig. Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr, aber es war ein dehnbarer Begriff... Auf Feiern trinke ich wie vorher auch - und ich komme ursprünglich vom Dorf - also da fließt einiges durch. Ich habe nicht feststellen können, dass es Auswirkungen auf meine Anfälle hat. Weder in der Häufigkeit, noch in der Intensität. Man kann natürlich nicht ausschließen, dass das bei allen Menschen der Fall ist, aber ich persönlich würde es einfach mal ausprobieren, bevor ich auf Partys immer nüchtern bleibe. Könnte man dann zumindest der Fahrer sein, wäre es ja noch "sinnvoll", nüchtern zu bleiben, aber das fällt ja weg.

LG und viel Spaß am Wochenende


gesamter Thread: