Älter werden mit jahrelanger epilepsie

sandytimmy, Mittwoch, 26.01.2022, 11:05 (vor 115 Tagen)

Hallo
Ich bin inzwischen Mitte 40 und habe schon über 40 Jahre Erfahrung mit der epilepsie.
Ich hatte Zeiten in der Jugend und Kindheit mit 1-2 Anfällen täglich, Zeiten von Anfallsfreiheit und vor allem in den letzten Jahren 2-3 Anfällen im Monat.
Was mir auffällt ist die Tatsache dass ich früher die täglichen Anfälle locker weg gesteckt habe. Jetzt brauche ich noch Stunden um einen zu verdauen.
Der Neurologe sagt das ist das Alter.
Kennt ihr das auch? Es macht ein bisschen Angst vor dem richtigen Rentenalter. Wie lang brauch man dann.
Ich hoffe ihr könnt das verstehen.
Kennt ihr auch diesen Effekt?
Macht ihr irgendwas um das aufzuhalten. Ich mache denksport, fitness center und gehe neben meiner Erwerbsminderungsrente auf 450 euro arbeiten in der warenverräumung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion