5 Fach Medikation - Meinungen oder Erfahrungen?

Anton, Thursday, 31.08.2023, 18:27 (vor 271 Tagen) @ marcoo

Hallo und guten Tag, Marco,

wenn am Ende eine solche Liste an Medikamenten zur Behandlung einer Erkrankung irgendwo steht, hängt das oft damit zusammen, dass der Patient bei verschiedenen Ärzten in Behandlung war. Jeder wollte dir was Gutes tun, und hat seinen Wirkstoff eingebracht. Von meinem Gefühl her ändern Ärzte ungern etwas an den Therapie-Verordnungen ihrer Kollegen, so bleibt dann das von denen verordnete Medikament weiterhin auf der Liste. So kommt es, dass so viele unterschiedliche Wirkstoffe gegen eine Erkrankung gegeben werden. Trotzdem möchte ich keinem Mediziner unterstellen, dass er nicht das Beste für dich wollte.

Um hier mal aufzuräumen, könntest Du zwei Dinge tun. Die für die Kasse günstiger Möglichkeit wäre, einen anderen Neurologen zu bitten, die aus seiner Sicht mögliche Therapie einzuleiten, ohne Rücksicht auf die Medikamente, die bisher genommen worden sind. Das würde aber trotzdem, unabhängig von der zukünftigen Medikation, bedeuten, dass die Mittel, die Du zurzeit nimmst, in Absprache mit dem neuen Neurologen ausdosiert werden. Das wäre die im Moment günstigere Variante, einen Versuch zu starten, Deine kognitiven Fähigkeiten wieder auf den Stand von vor ein paar Jahren zu bringen.

Die bessere, jedoch im Moment teurere Möglichkeit wäre die stationäre Aufnahme zu einem Monitoring in einem Epilepsie-Zentrum. Hier müsste der Neurologe dich überweisen. Langfristig hätte die Krankenkasse so die Chance, wesentlich weniger Geld für teure Medikamente investieren zu müssen.

Du bist Mitte dreißig und berichtest über ständigen Verlust der Kognition, wobei es eigentlich aufgrund des Alters und der Lebenserfahrung noch bergauf gehen müsste. Das alleine schon sollte ein Grund sein, hier Veränderungen vorzunehmen. Du bist in der glücklichen Lage, es noch selbst zu merken, dass es bergab geht. Aus dem Grunde solltest Du auch nicht mehr zu lange warten. Wie man was und wann machen kann, kannst Du gerne von uns wissen.

Liebe Grüße
Anton

PS.: Über diesen Link kommst Du zu einer Dokumentation über den Verlauf meiner Epilepsie
Beginn und Ende der Epilepsie
https://forum.epilepsie-online.de/index.php?id=91160

--
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


gesamter Thread: