GdB runtergestuft

Dennis, Tuesday, 07.05.2024, 20:28 (vor 45 Tagen) @ JuliaMaria

Nabend Julia,

Ja mir ist das Vorletztes Jahr auch passiert.
Bekam auch ein Schreiben das ich von 50 -> 30 Punkte runtergestuft werde da mein Schwerbehinderten Ausweiß auch bald erneuert/verlängert werden musste,
wenn Vaterstaat geld Sparen will ist er früh dran ^^ anders herum nicht :(

Ich habe dieses mal bei dem Schreiben keinen Einspruch erhoben - Da mir Anfallsfreiheit lieber ist und es auch nichts weiteres Negatives ( Psychische Probleme,zu Starke Nebenwirkungen der Medikamente usw. ) zu Melden gab.
Da waren mir die paar vorteile bei 50 Punkten Egal. Mit 30 Punkten gilt man immer noch als Schwerbehindert ( auf dem Papier ) der Ausweiß geht zurück.

Früher wo Ich noch nicht Anfallsfrei war habe Ich Einspruch eingelegt da sollte ich von 50 -> 40 Punkte runtergestuft werden und habe die mit allem Bombadiert was Ich an Berichten hatte ( Arzt/Klinik bestätigungen mit nicht Anfallsfrei, Psychische Probleme im Umgang mit der Krankheit / Arbeitsplatz Probleme & einem Persöhnlichen Statement zu meinem Befinden ). Damals waren mir der Sonderkündigunsschutz & 5 Tage mehr Urlaub im Jahr schon wichtig ( Arzt-Termine usw. ) da hat es dann auch geklappt und er wurde Verlängert und ist bei 50 Punkten geblieben.

Falls dir das nicht gefällt kannst Du es einfach Versuchen Einspruch einzulegen mehr wie Ablehnen können sie eh nicht.
Also Fleißig alles zusammen suchen wo noch etwas negatives über deinen zustand drin steht sowie eine Persöhnliches Stament deines Selbstempfinden und zurück schicken.

Wünsche Dir viel Erfolg & einen Schönen Abend noch ;-)


gesamter Thread: