GdB runtergestuft

Peter08, Thursday, 23.05.2024, 19:00 (vor 29 Tagen) @ JuliaMaria

Hallo Julia
Bei mir war es so das ich schon vor Jahren wegen eines Herzinfarktes 30% bekommen hatte.
Dieser war zunächst für ein Jahr gültig.
Kurz vorher bekam ich ein Schreiben zur Neubewertung und stellte wieder den Antrag.
Dieser wurde dann unbefristet genehmigt.
Dazu muss ich aber wohl erwähnen das es über den Sozialberater in unserer Firma lief.
Vor 2 Jahren hatte ich dann epileptische Anfälle ohne Kenntnis der Ursache.
Der neugestellte Antrag ehöhte sich dann für ein Jahr auf 50%.
Kurz vor Ende des Jahres bekam ich ein Schreiben von ( bei uns bayrisches Versorgungsamt ) einen Antrag auf Verlängerung zu stellen.
Diesmal stellte ich den Antrag selbst.
Der wurde dann ohne weiteres unbefristet genehmigt.
Dazu sollte einem aber bewusst sein das Amt fragt immer bei den behandelten Ärzten an ( im Antrag genannt ).
Ausserdem wurde vor ein Paar Jahren das Verfahren geändert.
Meines Wissens nach ( lasse mich gerne korregieren ) würde das früher aufgezählt.
Nun gibt es eine anderes Berechnungs Verfahren.
Für Epilepsie alleine gibt es max. 40%.
Bei meinen 30% + 40% gab es allerdings nur gerade 50%.
Also das beste ist immer mit den behandelten Ärzten reden :)
Hoffe das hat dir irgendwie geholfen.

Peter


gesamter Thread: