Vitamin B6 gegen Nebenwirkungen

Anton @, Donnerstag, 11.03.2021, 11:59 (vor 192 Tagen) @ Michaela.M

Hallo Michaela,

ich kann nur aus Erfahrung am eigenen Körper und vom Hörensagen berichten. Levetiracetam kann an die Psyche gehen und feindselig machen. In meinem Bekanntenkreis sind einige dadurch in die Psychose geglitten. Ich nehme neben Trileptal noch Levetiracetam in einer Dosis 450 --- 450 mg. In 90 % aller Fälle, die mir bekannt sind, ist es nach dem Absetzen von Levetiracetam wieder zu Anfällen gekommen. Aus dem Grunde bin ich bei der Dosis geblieben, obwohl ich seit über 15 Jahren ohne Anfälle bin.

In diesem Zusammenhang fällt mir ein Patient ein, ein Bekannter von mir, der sehr unter der Einnahme von Levetiracetam gelitten hat, bei ihm ging nichts mehr, die kognitive Seite wurde immer schwächer, an Arbeit war nicht mehr zu denken. Er ist durch Zufall (in einem Epilepsie-Zentrum) an den Nachfolgewirkstoff von Levetiracetam, BRIVARACETAM, geraten. Seither geht es ihm gut, er hat keine Anfälle und psychischen Probleme mehr und ist mit dem Leben zufrieden. Ich kenne aber auch eine Patientin, bei der dieser Versuch (die Umstellung von Levetiracetam auf Brivaracetam) nichts gebracht hat.

Vielleicht könntet ihr mal auf dieser Ebene mit dem Neurologen sprechen. Über die Wirkung von Vitamin B6 kann ich nicht berichten. Ich wünsche gute Besserung und alles Gute.

Liebe Grüße
Anton

--
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion