Epilepsie-OP Erfahrungen

Curtix90, Sonntag, 20.11.2022, 09:42 (vor 10 Tagen) @ Anton
bearbeitet von Curtix90, Sonntag, 20.11.2022, 09:54

Ich hab die kommende Woche einen Termin beim Psychotherapeuten in Berlin und bespreche alles was ich erlebt hatte. Klar ich komme auch nicht klar
das die Anfälle nicht da sind. Ich telefoniere mit den Facharzt der mich in der Prächirugschen Epilepsie durch gemacht hatte ich rede mit ihm bespreche alles.
Dann rufe ich in der OP-chirugie an und beantrage einen Termin. Jetzt versuche ich mit meinen Psychotherapeuten viel zu reden und mich versuchen positive zu reden jetzt ist das wichtig. Ich probiere das beste draus zu ziehen und denke ich werde Anfallsfrei zu sein. Ich hatte drüben in der Reha soviel Pech gehabt und konnte Psychisch ehrlich gar nicht durch halten und es tat mir sehr schwer drüben im Krankenhaus konnte ich sehr gut abschalten denken war aus. Jetzt bin ich zu Hause denke viel nach und muss jetzt mich selber ablenken gar nicht nach denken und positiv sein. Meine Umschulung beginnt nächstes Jahr und muss dann auch ins Epi-Zentrum. Ich werde das alles bewältigen
und muss dann auch mit meinen Schlaf besser in Kontrolle halten damit es nicht zu problemen führt Tabletten rechtzeitig nehmen wie du erwähnt hast risiken vermeiden. Ich merke es bessert sich bald richtig und es sollte keine probleme mehr da sein.

Aber wenn man mir eine Reha verspricht und mich versucht mich zu entspannen gab es davon nix ich war sehr unter Spannung mir hat es null was gebracht was ich erhoft hatte. Aber schade das ich nicht ins Epi-zentrum gehen konnte das war für mich die beste Reha. Ich versuche erstmal viel zu reden mit meinen Psychotherapeuten und versuche nicht nach zu denken. Mir geht es gut aber morgen mach ich Termine um schnell mit der Gesichte zu erledigen und aufpassen und denke es sollte sich alles beruhigen zurzeit ist es wichtig für mich gut abzulenken mich gut normal zu verhalten und termine mit Ärzten zu haben und zu reden. Ansonstens muss ich einen Reha antrag woanders stellen und nicht da wo ich war um mir die sicherheit zu haben oder Epi-Zentrum alle kamen klar mit mir alle waren sympathisch.

Danke dir für die Antwort und für den Tipp ich hatte es gelesen jetzt erstmal abwarten und tee trinken und danach entspannen.
Wird für mich dauern und sollte am besten ausziehen aus meiner region um in der gegend der nähe meines Epi-Zentrums zu sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion