Lamotrigin - komplex fokale Epilepsie - neues Medikament

Dennis, Tuesday, 23.05.2023, 21:16 (vor 391 Tagen) @ Lefi

Nabend Lefi,

Also ich nehme Lamotrigin 350 - 0 - 350 mehr wäre nicht gut hat man mir in Bonn gesagt.
Zusätzlich habe ich noch Levetiracetam 1500 - 0 - 1500 und bin mit meinen Grand-Mal-Anfällen Anfallsfrei.

An deiner Stelle würde ich mal das Thema ansprechen mit Bonn/Neurologin wievel Lamotrigin noch vertretbar wäre.
Also ich finde immer so wenig medikamente wie möglich zu nehmen ist am Besten solange die Nebenwirkungen noch zu ertagen sind. Beim eindosieren von Levetiracetam kahm da noch gut was dazu bei mir, Ist für mich für die anfallsfreiheit noch zu bewältigen im Alltag.

Eine OP hat viele Risiken da würde ich lieber alle Medikamente mal ausprobieren bevor ich mir in der Birne rumschnibbeln lasse. Und es ist evtl. nicht gegeben das Du danach anfallsfrei wirst/bist.

Lamotriogin ausschleichen würde ich nur mit dem Arzt abklären und nicht selber entscheiden.
dazu kommt noch, Falls Du nicht mehr Anfallsfrei sein solltest "Musst du wieder min. 1 Jahr lang Anfallsfrei sein damit du ein Kraftfahrzeug führen darfst".
Nicht so dolle wenn Du auf das Auto angewiesen bist für den Arbeitsalltag.


Hoffe das Dir diese kleinen Einblicke & Ansichten meinerseits ein wenig helfen können deinen weiteren Behandlungsweg zu finden.
Wünsche dir viel Erfolg und Besserung.

Nur lass auf jeden Fall das selber ausprobieren weg ohne Absprache mit den Fachärzten.

Schönen Abend noch Dennis :)


gesamter Thread: