Vorgefühle und das EEG

Sanktus Achzehn, Saturday, 18.11.2023, 11:38 (vor 192 Tagen) @ lyrella

Hallo lyrella,

ich las mir eben den bisherigen Thread durch und kann dir auch nur raten, dass du mal in eine auf Epilepsie spezialisierte Ambulanz gehst. Bisher scheint in deinem Fall aus Mangel an Ahnung ein bisschen zu viel "geraten" worden zu sein. Noch dazu: Selbst wenn es psychogene Anfälle sind, dann ist das nicht "Nichts", sondern durchaus auch eine ernstzunehmende Erkrankung. Sie muss lediglich anders behandelt werden als Epilepsie. In einer auf Epilepsie spezialisierten Klinik bekam ich übrigens mit, dass man durchaus psychogene und epileptische Anfälle parallel haben kann - die Aussage der Ärztin, es ginge nur eins, war also vermutlich auch eher Unsinn. Außerdem können auch epileptische Anfälle durch Stress ausgelöst werden. Nur, weil die Anfälle nach Verschwinden der stressigen Situation aufhörten, heißt es entsprechend nicht automatisch, dass das psychogene Anfälle waren. Da braucht es schon ein paar mehr Untersuchungen. Wirklich eindeutig ist m. W. lediglich, wenn du am EEG hängst, während du einen Anfall hast. Ist es Epilepsie, schlagen die Wellen in der Regel Purzelbäume, ist es psychogen, dann sieht man nichts. In einer neurologischen Abteilung eines allgemeinen Krankenhauses, würde ich kein EEG machen lassen; zu groß ist die Chance, dass das nicht ordentlich durchgeführt wird. Dann kann man es auch gleich ganz lassen. In einer auf Epilepsie spezialisierten Klinik dagegen wird das normalerweise sehr ordentlich und auch länger durchgeführt bzw. wird man dir beim ambulanten Termin ggf. empfehlen, mal stationär ein Langzeit EEG bzw. Monitoring machen zu lassen. Da hat man eher eine Chance, Anfälle mitzubekommen. Sollte das Beobachtete dann immer noch Zweifel aufwerfen, z. B. ob die Aussage genau genug ist, weil der Herd womöglich tiefer sitzen könnte, kann es sein, dass man ggf. auch noch mal anders messen will, was dann aber alles mit dir besprochen wird. Das ist das, was Lizzy mit den Tiefenelektroden meinte. Die messen noch mal genauer.

Neben Bonn gibt es auch noch Bielefeld (Bethel), Kork-Kehl (oder Kehl-Kork? Ich weiß es nie... :-)), Berlin (Herzberge),... - da gibt es inzwischen einige, die vernünftig untersuchen.Vereinbare direkt jetzt schon telefonisch einen Termin in der Ambulanz. Das wird nämlich einige Zeit dauern, bist du einen bekommst. Dein neuer Neurologe wird das sicherlich auch unterstützen, da er ja schon meinte, dass eine strukturelle Epilepsie erst mal eindeutig ausgeschlossen werden muss. Das ist schon mal gut, dass er da so herangeht.

Gruß,
Sanktus Achzehn


gesamter Thread: