Kennt ihr neue Behandlungsmethoden?

JennyPenny, Thursday, 11.04.2024, 07:00 (vor 72 Tagen) @ Sanktus Achzehn

Hallo Jenny,

links UND rechts im Gehirn herumschnippeln wäre tatsächlich zu viel des Guten. Schade. Ob man sich tatsächlich operieren lässt, ist noch mal eine andere Frage, aber es wäre wenigstens eine Option mehr, falls tatsächlich kein Medikament hilft.

Status epilepticus klingt nicht gut. Wenn du tatsächlich bereits seit September krankgeschrieben bist, muss er ziemlich heftige Folgen gehabt haben. :-(

Stress "nur" nachtmittags - naja, das ist auch Stress. ;-) Aber auch das lange Nicht-Gefordert-Sein kann irgendwann seine Spuren hinterlassen. Von außen ist das schwer zu beurteilen. Ich würde an deiner Stelle vermutlich erst mal zum Hausarzt gehen und mit ihm darüber reden. Er wird dann entweder behandeln oder weiter verweisen.

Gruß,
Sanktus Achtzehn

Guten Morgen,

Ja der status epilepticus hat halt bei mir wahrscheinlich ganz viele Erinnerungen gelöscht ( zumindest die der letzten 3 Urlaube 😞 ) das wiederum nervt meine Familie und macht mich jedesmal wieder traurig.
An den Hausarzt hätte ich jetzt garnicht gedacht, ich wäre wieder gleich zum Neurologe gegangen...

Meine große Hoffnung ist mittlerweile auch der Termin im Epilepsiezentrum Kleinwachau Ende April.

Kennt das jemand von euch bzw wie sind da eure meinungen/ Erfahrungen dazu?

Liebe Grüße


gesamter Thread: